Begriffserklärung:

  • Coach                           – engl. Kutsche, Lehrer, Trainer
  • Coachee / Klient       – Personenkreis der Hilfe des Coach in Anspruch nimmt

Ein Coaching unterstützt auf dem Weg zum ganz persönlichen Erfolg!

Was ist Coaching?

Bei Coaching Berlin steht der Mensch im Mittelpunkt!

Anderes als bei einer Beratung oder Therapie geht der Coach davon aus, dass der Klient die Lösung der Probleme selbst weiß und lösen könnte… Der Coach unterstützt aktiv den Lösungsweg.

Die Lösung des Problems, die durch ein Coaching entsteht, entspricht voll und ganz dem Klienten und ist für diesen nach seinem Selbstverständnis umsetzbar.

Unser Coaching ist immer zukunftsorientiert. Im Coachinggespräch wird eine vergangene Situation beleuchtet, um die neue Lösung zu entwickeln. Wir fragen also in erster Linie nicht: WARUM fühle ich mich in der Situation schlecht? Sondern vielmehr: WAS kann ich tun, um mich zukünftig besser zu fühlen und meine Ziele zu erreichen.

Dieses neue Verhalten muss trainiert werden, bis es verinnerlicht ist. Auch dabei hilft Ihnen Coaching Berlin.

Welche Zielgruppen werden gecoacht?

Ich coache Menschen in persönlichen oder beruflichen Veränderungssituation oder Personen die nach eigener Optimierung Ihres Verhaltens oder Verständnisses zu sich selbst oder Ihren Mitmenschen auf der Suche sind.

Im Fach – oder Führungskräftesektor ist das Coaching ausgerichtet eigene Fähigkeiten zu erkennen, diese ggfls. weiter zu entwickeln und bestehenden oder anstehenden Situationen erfolgreich anzupassen.

Gleichfalls coache ich den Personenkreis derer, die sich beruflich neu orientieren möchten oder den Schritt in die Selbstständigkeit planen.

Bei diesen Zielgruppen kann ich meine Coachingerfahrungen aber auch meine praktische Erfahrung, mit wissenschaftlichen Analysetools kombinieren.

S&T Coaching Berlin Zielgruppenschwerpunkte:

Handel – Online / Offline – B2B/B2C

Bauindustrie`- Hersteller

Bauhaupt- und Nebengewerbe / Handwerk

Start UPs – Onlineversender / Onlinedienstleistungen

Kirchen aller Konfessionen

Wohlfahrtsverbände und deren Mitglieder

KMU`s

Dienstleistungsunternehmen

Medical

Medienunternehmen, Künstler, Darsteller

Sport Professionals

Politik / Öffentliche Personen

Öffentliche Auftraggeber

Freiberufler / Selbstständige

Privatpersonen

Warum Coaching?

Ein Coaching ist kein Allheilmittel für alle zu bewältigenden schwierigen Aufgaben. Aber, – ein gutes Coaching berücksichtigt vor allem die Stärken des Coachee – und baut auf diesen auf, die vorhandenen Probleme gemeinsam erfolgreich zu lösen.

Coach = Trainer! Erfolgreiche Mannschaften in Sport und Gesellschaft haben immer gute Trainer. Diese Coaches helfen bei Perspektivenwechseln, bei Mut zum Aufbruch, Motivieren, zeigen neue Ziele auf und mobilisieren die eigenen Kräftereserven – die Kraft zu neuer Handlungskompetenz.

Wer ist mein Coach?

Heiko-Dalmer-Vita-searchtrain

 

 

 

 

 

 

Vita:

Heiko Dalmer

Geboren 1966 in Berlin

Verheiratet, 2 erwachsende Kinder / 1 Enkelkind

Handwerkliche Ausbildung / Betriebswirtschaftliches Studium / Unternehmer

Systemischer Coach mit Top- Referenzen aus Wirtschaft und Privatleben

Insights MDI® Master / Berater

Familienmensch, Menschenversteher- und Hundeliebhaber

 

Meine Prinzipien:

 

„Alle Menschen sind gleichwertig und gleichberechtigt. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Mein Coaching wertschätzt alle Religionen und Formen der Religionsausübung. Ich achte und wertschätze die Individualität der Klientinnen und Klienten. Ich nehme Sie an, mit Ihren Stärken und Schwächen, ich respektiere Grenzen und Freiräume für eigenes Denken und Handeln. Ich werde Ihnen stets achtsam und wertschätzend begegnen.“

Und: Ich freue mich auf Ihre Aufgabe!

 

Weitere Coaches und Mediatoren finden Sie hier 

Wie ist die Vorgehensweise beim Coaching?

Im Ergebnis der Kontaktaufnahme vereinbaren wir den Zeitpunkt für den sogenannten Probetermin.

In diesem ersten wirklichen Gespräch werden Sie Ihren Coach persönlich kennen lernen und feststellen, ob eine gemeinsame Basis vorhanden ist, ob Sie sich verstanden fühlen und ob Sie sich vorstellen können, das Verfahren als gleichberechtigte Partner gemeinsam »durchzufechten«. Wenn die interpersonelle Basis steht, wird Ihnen Ihr Coach die weitere Vorgehensweise ausführlich erklären. Darauf folgt der formelle Coachingvertrag, der die essentiellen Bestandteile des Verfahrens, wie Häufigkeit und Dauer der Gespräche, Länge des gesamten Prozesses und natürlich auch die Honorar- und Zahlungsmodalitäten enthält.

 

In 3 Phasen zum Ziel:

 

1.) Die Vorphase

Die erste Phase des Coachingverfahrens ist durch die Vorbereitung des eigentlichen Prozesses gekennzeichnet.

Ganz am Anfang steht der Wunsch oder das Bedürfnis der/des Einzelnen nach Veränderung. Sie/er recherchiert und informiert sich und trägt sich mit dem Gedanken, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Darauf folgt die Auswahl der oder des in Frage kommenden Coaches und die jeweilige erste Kontaktaufnahme.

2.) Die Kernphase

In der zweiten und längsten Phase des Verfahrens findet das eigentliche Coaching statt. Am Anfang wird hier die Klärung der Ausgangssituation stehen. Wo kommen Sie her, wo stehen Sie im Augenblick, wo wollen Sie hin oder wo könnten Sie hinwollen?

Gemeinsam mit Ihrem Coach werden Sie Ihre Situation analysieren und herausfinden, welches Ziel für Sie realistisch sofort angepeilt werden kann und welches gegebenenfalls noch etwas warten muss, oder überdacht werden sollte. Ist das Ziel erkannt, werden Sie gemeinsam den individuell optimalen Lösungsweg erarbeiten.

Dieser Prozess kann sich, je nach Komplexität der Situation, unterschiedlich lange ausdehnen. Ihrem Coach und Ihnen stehen hierfür eine Vielzahl von methodischen Hilfsmitteln und Maßnahmen, die Interventionen, zur Verfügung. Die Auswahl dieser methodischen Maßnahmen treffen Sie gemeinsam und zielgerichtet auf Ihren speziellen Anspruch hin.

3.) Die Ergebnisphase

Die letzte Phase des Coachingprozesses dient der Überprüfung dessen, was Sie gemeinsam als Zielvorstellung erarbeitet haben. Sie werden die Soll-Ist-Analyse der Kernphase wiederholen und mit Ihrem neu erlangten Erkenntnis- und Wissensstand vergleichen. Ihr Coachingprozess ist damit beendet und das Coachingverfahren wird offiziell abgeschlossen.

Was bringt mir ein Coaching ?

Jede Entwicklung unserer Persönlichkeit – ist für uns Fortschritt.

Coaching kann helfen mit Unterstützung und Anleitung richtige Wege zu finden aktiv Veränderungsprozesse anzugehen. Menschen ohne jegliche Veränderungsabsichten sind für Coachings nicht geeignet. Es müssen nicht Veränderungen an sich selbst sein. Auch die „Welt um uns“ ist veränderbar.

Wenn ein Coach auch als Trainer oder Business Sparring verstanden wird, bringt das Coaching den Klienten weiter.

Wie lange dauert (m)ein Coaching ?

Das hängt im Wesentlichen von der Aufgabe ab. Durch Perspektivenwechsel und Neuformulierung von Zielen können diverse Aufgabenstellungen schnell zum Ziel führen.

Es gibt aber auch mittel- und langfristige Entwicklungsprojekte bei denen die Kommunikation zwischen Coach und Coachee am Anfang häufig, jedoch später nur noch zu Feedbackzwecken oder Kursanpassungen stattfindet.

Erst nach einem ersten Kennenlerntermin lässt sich der ungefähre Zeitabschnitt definieren. Dieser ist auch wesentlich von der Umsetzungskompetenz des Coachees und der äußeren nicht beinflussbaren Begleitumstände abhängig.

Kann ich eine Vertrauensperson mitbringen?

Bei Ihrem Probetermin können Sie auch eine Vertrauensperson mitbringen.

Wenn wir dann die eigentlichen Coachingsitzungen durchführen, sollten wir lediglich „Face to Face“ sein. Das trifft auch auf Telefoncoachings zu. Coachee und Coach sollen sich in unbeeinflusster Atmosphäre aufeinander und auf das vereinbarte Ziel einlassen können.

Wann können Coaching Termine stattfinden?

Coaching- Termine sind an Wochentagen, nach vorheriger konkreter gemeinsamer Absprache aber auch an Wochenenden und in den Abendstunden möglich.

Ihr Probetermin (Dauer etwa 60 Minuten) soll bereits praktikablen Nutzen durch Anregungen bringen. In diesem ersten Treffen können und sollen also schon neue Ideen, als klare Umsetzungsvorschläge erarbeitbar sein. Das Honorar für den Probetermin beträgt pauschal 55 Euro (netto) für Unternehmen beziehungsweise 45 Euro (brutto) für Selbstzahler.

Eine reguläre Sitzung dauert erfahrungsgemäß 90 Minuten. Wir können aber auch individuell andere Coachingzeiten vereinbaren. Welcher Zeitrahmen für Sie am besten geeignet ist, ergibt sich bereits meist im Probetermin und kann im Laufe der Zeit flexibel gemeinsam verändert werden.

Was kostet das Coaching?

Das Coaching – Honorar kann steuerlich vom Coachee geltend gemacht werden und beträgt für:

Probetermine (max. 60 Minuten):

Unternehmen: 55 Euro (netto) pauschal
Selbstzahler: 45 Euro (brutto) pauschal

Standard Coaching- Termine:

Unternehmen: 135 Euro (netto) je Zeitstunde
Selbstzahler: 90 Euro (brutto) je Zeitstunde

Für Coachings außerhalb von Berlin werden zusätzlich anfallende Reise,- Hotel und ggfls. Übernachtungskosten berechnet. Als Verkehrsmittel wählen wir Flugzeug, Bahn oder PKW.

Zum Kontaktformular



 

 

Zum Kontaktformular

S&T COACHING in der Praxis…

Aufmerksam Zuhören können – kraftvoll entschlossen Handeln!

Wir sind von Anfang an für Sie da und mit Ihnen am Start. Sie haben die Möglichkeit, im Vorfeld ein unverbindliches Telefongespräch mit uns zu führen, um die ersten, dringenden Fragen aufzuzeigen und festzustellen, ob wir uns auf Anhieb verstehen und eine gemeinsame Sprache sprechen.

In drei Phasen zum Ziel

Die Vorphase

Die erste Phase des Coachingverfahrens ist durch die Vorbereitung des eigentlichen Prozesses gekennzeichnet.

Ganz am Anfang steht der Wunsch oder das Bedürfnis der/des Einzelnen nach Veränderung. Sie/er recherchiert und informiert sich und trägt sich mit dem Gedanken, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Darauf folgt die Auswahl der oder des in Frage kommenden Coaches und die jeweilige erste Kontaktaufnahme.

Die Kernphase

In der zweiten und längsten Phase des Verfahrens findet das eigentliche Coaching statt. Am Anfang wird hier die Klärung der Ausgangssituation stehen. Wo kommen Sie her, wo stehen Sie im Augenblick, wo wollen Sie hin oder wo könnten Sie hinwollen?

Gemeinsam mit Ihrem Coach werden Sie Ihre Situation analysieren und herausfinden, welches Ziel für Sie realistisch sofort angepeilt werden kann und welches gegebenenfalls noch etwas warten muss, oder überdacht werden sollte. Ist das Ziel erkannt, werden Sie gemeinsam den individuell optimalen Lösungsweg erarbeiten.

Dieser Prozess kann sich, je nach Komplexität der Situation, unterschiedlich lange ausdehnen. Ihrem Coach und Ihnen stehen hierfür eine Vielzahl von methodischen Hilfsmitteln und Maßnahmen, die Interventionen, zur Verfügung. Die Auswahl dieser methodischen Maßnahmen treffen Sie gemeinsam und zielgerichtet auf Ihren speziellen Anspruch hin.

Die Ergebnisphase

Die letzte Phase des Coachingprozesses dient der Überprüfung dessen, was Sie gemeinsam als Zielvorstellung erarbeitet haben. Sie werden die Soll-Ist-Analyse der Kernphase wiederholen und mit Ihrem neu erlangten Erkenntnis- und Wissensstand vergleichen. Ihr Coachingprozess ist damit beendet und das Coachingverfahren wird offiziell abgeschlossen.

“…nach Ihrem Teamcoaching arbeiten wir wieder richtig zusammen und haben auch mehr Erfolg in der Kommunikation mit unseren Patienten. Ihre Anregungen zur Belebung zur Offenheit setzen wir in den Meetings immer noch um.“

Dr. Kathrin B. ZA- Praxis

„Ich war etwas skeptisch aber meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Interessante neue Ansätze aber auch Überlegungen zur eigenen Veränderung.“ Ihr Tool „Teamgeist“ kommt auch bei unseren Abteilungsleitern in der Projektierung und Fertigung sehr gut an.“

Ing. Herbert K. CEO Werkzeugmaschinenbau

„…vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung! Ich konnte mich dank Ihrer Workshops ideal in der Onboardingphase als Teamleiterin durchsetzen. Wir sehen uns wieder…“

Nadine Z. Teamleiterin Onlineversandhandel

„In schwieriger Situation haben Sie mir sehr geholfen die vielfältigen Probleme in unserer Gemeinde kraftvoll und optimistisch anzugehen. Stets fühlte ich mich ermutigt und durch Ihre Lösungsvorschläge unterstützt. Vielen Dank!

Cornelia M. Pfarrerin Evangelische Kirchengemeinde

Ihr Mehrwert durch Kompetenz

und Innovation